Neuigkeiten

05.12.2007, 16:52 Uhr
CDU-Essingen, Jahreshauptversammlung am 30. November 2007
Rund 40 Personen waren der Einladung des CDU-Ortsverbandes Essingen zur Jahreshauptversammlung am Freitag, 30. November 2007, ab 20 Uhr in den Gasthof Sonne Essingen gefolgt. Der 1. Vorsitzende Adolf Sesselmann begrüßte die Anwesenden sowie MdB Norbert Barthle und Landrat Klaus Pavel und wies auf das Motto Information und Dialog“ des CDU-Ortsverbandes Essingen hin. „Wir wollen mit allen Gruppen im Gespräch bleiben, uns informieren und auch über unsere Arbeit informieren, um unsere Anliegen und die Anliegen der Essinger Bürger zu verfolgen“, so Adolf Sesselmann.
Die Geehrten des Essinger CDU-Ortsverbandes mit Ihren Partnerinnen, v. l. n. r.: Adolf Sesselmann, Werner Boncium, Marita Beyeler, Ferdinand Hautmann, Thomas Maier, Rudy Rau, Renate Rau, Werner Schaal, Maria Schaal, MdB Norbert Barthle und der 2. Vorsitze
MdB Norbert Barthle referierte zur Arbeit der großen Koalition und verwies auf die Erfolge der Regierungsarbeit unter Bundeskanzlerin Angela Merkel. „Wir sind auf dem besten Weg einen ausgeglichenen Haushalt hinzubekommen, dieser ist jedoch nur mit Wirtschaftswachstum möglich“, so Norbert Barthle. Er verwies auf die Erfolge bei der Senkung der Arbeitslosigkeit im Inland und das gestiegene Ansehen von Deutschland in der Welt. Norbert Barthle schloss in seinen Überblick die Senkung der Lohnnebenkosten und damit der Beiträge zur Arbeitslosenversicherung sowie die Notwendigkeit der Stärkung der Verkehrsinfrastruktur und des Straßenbaus mit ein.

Landrat Klaus Pavel referierte über die aktuelle Kreispolitik, die aktuellen Haushaltsberatungen die Relevanz der Themen Wirtschaft und Gesundheit für den Ostalbkreis. Er verwies auf die großen Investitionen in die Medizintechnik und den Ausbau der Kliniken im Ostalbkreis hin. „Es macht keinen Sinn, Kliniken zu betreiben, um nur einen Blinddarm zu entfernen. Die Kliniken im Ostalbkreis müssen mit modernem Gerät ausgerüstet sein, um den gestiegenen Anforderungen gewachsen zu sein“, so Klaus Pavel. Mit Verweis auf die niedrige Arbeitslosenquote von 3,8% und die großen Investitionen der ortsansässigen Unternehmen steht der Ostalbkreis auch wirtschaftlich gut da.

Adolf Sesselmann verwies in seinem Bericht auf die positive Mitgliederentwicklung und auf die bescheidenen, jedoch positiven Finanzen des Essinger Ortsverbandes sowie auf die Herausforderungen durch die Wahlen – Kommunal-, Europa- und Bundestagswahl – 2009 hin. Er verwies auf die Veranstaltungen in Lauterburg, in Forst und in Essingen, bei denen u. a. das Thema Hauptschule Essingen und Gewerbegebiet Dauerwang behandelt wurden sowie auf den mit über 17.000 Zugriffen gut besuchten Internetauftritt der Essinger CDU unter www.cdu-essingen.de.

Unter dem Motto „173 Jahre CDU“ wurden folgende Jubilare geehrt: Thomas Maier (40), Werner Boncium (60), Heidelore Holtz (65), Marita Beyeler (70), Rudy Rau (70), Werner Schaal (70), Ferdinand Hautmann (75). Besondere Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft in der CDU erhielten: Rudy Rau für 25 Jahre und Werner Schaal für 40 Jahre. Aufgrund der 40-jährigen Mitgliedschaft in der CDU, der zehnjährigen Tätigkeit als Vorsitzender des Essinger CDU-Ortsverbandes und seiner Mitgliedschaft im Essinger Gemeinderat und im Kreistag wurde Werner Schaal für herausragende Verdienste um die CDU mit der Konrad Adenauer-Medaille in Bronze ausgezeichnet.

Adolf Sesselmann dankte MdB Norbert Barthle und Landrat Klaus Pavel für Ihre Vorträge, dankte den Anwesenden für Ihren Besuch und dem Essinger CDU-Vorstandsteam für die geleistete Arbeit und beschloss gegen 22 Uhr eine kurzweilige und interessante Jahreshauptversammlung.

Suche

Nächste Termine

Weitere Termine
Landesverband Baden Württemberg