Neuigkeiten

25.08.2021
CDU-Sommerwanderung
rund um Unterschneidheim
Ein toller erster Tag unserer traditionellen CDU-Sommerwanderung gemeinsam mit Roderich Kiesewetter und Winfried Mack waren über 60 Wanderfreunde rund um Unterschneidheim unterwegs. Trocken und teils sogar sonnig sind sie über 17 km gewandert.
Nach einem aussichtsreichen Weg wurde in Sechtenhausen die erste Rast gemacht. Der Frühschoppenverein hatte für uns ein Weißwurstfrühstück im alten Schulhaus organisiert. Eine tolle Gemeinschaft, die das Dorfleben unglaublich bereichert. "Die Vereine, die den Zusammenhalt vor Ort stärken, sind sehr wichtig. Vielen Dank, für euer Engagement und das leckere Frühstück", betonte Winfried Mack. 
 
Weiter ging es mir Blick auf Schloss Baldern zum Gemeindewald. Forstrevierleiter Peter Müller informierte über die Nutz-, Schutz- und Erholungsfunktion des Waldes und erklärte genau, warum der Wald der Zukunft anders aussehen wird. Das Land fördert die Erforschung von Laubhölzern als Baumaterial, denn Holz ist der ökologischste Baustoff. Wichtig wird in Zukunft auch der Regenrückhalt im Wald, damit extreme Temperaturen und wenig Regen besser ausgeglichen werden können.
Beim FSV 1966 Zöbingen e.V. durften die Wanderer dann zur Kaffeerast einkehren. Ebenfalls ein Beispiel für das aktive Vereinsleben in Unterschneidheim. Vielen Dank für die Gastfreundschaft! "Unsere Vereine zu stärken und die Bürokratie abzubauen ist ein entscheidende Aufgabe nach der Pandemie", betont Roderich Kiesewetter. 
 
Zum Ausklang kehrten wir dann bei der Hütte am See ein. Dort berichtete Bopfingens Bürgermeister a.D. Erich Göttlicher als Vorsitzender des Wasser- und Bodenverbands über den gelungenen Hochwasserschutz. Hier mussten die Gemeinden an der Sechta zusammenschaffen, denn Hochwasserschutz ist immer einen Gemeinschaftsaufgabe.

Bundestagsabgeordneter Roderich Kiesewetter stimmte auf die Bundestagswahl ein und berichtete über die aktuelle Entwicklung in Afghanistan. 
Vielen Dank an den CDU-Ortsvorsitzenden Josef Uhl für die tolle Wanderführung und die Vorbereitung.

"Es war schön so viele zu treffen, die uns jedes Jahr bei den Wanderungen begleiten und auch neue Wanderer kennenzulernen", freuten sich Roderich Kiesewetter und Winfried Mack. 
Bilderserie